Aufrufe
vor 4 Jahren

Suzuki Way of Life Magazin Herbst 2018

  • Text
  • Suzuki
  • Swift
  • Fahrer
  • Auto
  • Vitara
  • Jimny
  • Allgrip
  • Ignis
  • Allradantrieb
  • Ebenso
Kommt es Ihnen manchmal auch so vor, als würde sich die Welt immer schneller drehen? Ein Trend jagt den nächsten, und was heute neu ist, mag morgen schon überholt sein. Zugegeben: Wir sind natürlich stolz auf jede Innovation, die Ihr Leben mit Suzuki noch komfortabler, sicherer und umweltfreundlicher macht. Doch ebenso wichtig ist es unserer Meinung nach, sich seiner eigenen Stärken bewusst zu sein und ihnen treu zu bleiben. Genau diesen Grundsatz hat Suzuki bei der Neuauflage des Allrad-Klassikers JIMNY beherzigt. Denn trotz der umfassenden Modernisierung hat sich der Charakter des kompakten Kletterprofis kein bisschen verändert: Der Vorzeige-Offroader überzeugt nämlich weiterhin mit maximaler Funktionalität und wegweisender Geländegängigkeit.

„Ich bin noch kurz

„Ich bin noch kurz beim Einkaufen, ich ruf dich gleich aus dem Auto zurück!“ – was so harmlos klingt, kann nicht nur für Sie, sondern auch für die anderen Verkehrsteilnehmer schnell zum bitteren Ernst werden. Zweitbeschäftigungen im Auto beeinträchtigen nämlich grundsätzlich die Aufmerksamkeit und das Reaktionsvermögen des Fahrzeuglenkers. Sie provozieren Fahrfehler, auch wenn sie nur wenige Sekunden – oder Blicke – andauern. Männer und Frauen sind übrigens gleichermaßen von der Problematik betroffen, denn die Liste von häufigen Ablenkungen bei Autofahrern ist lang. Der Klassiker unter den Unachtsamkeiten: Telefonieren und das Tippen von Nachrichten oder E-Mails während der Fahrt. Auch das Bedienen von Navis, dem Bordcomputer, Radio oder der Klimaanlage zählen zu den Top-Ablenkungen am Steuer. Essen, Trinken, Rauchen und diverse Verschönerungsmaßnahmen wie Schminken lenken ebenso vom Fahren ab. Selbst Kinder und Erwachsene als Insassen können Ihre Multitasking-Fähigkeiten ziemlich beanspruchen. Das größte Problem stellen jedoch heruntergefallene Gegenstände dar, denn wer seinen Blick auf den Fußraum des Autos senkt oder womöglich noch mit einer Hand den Boden abtastet, ist im sogenannten Blindflug unterwegs und mit einem sehr hohen Sicherheitsrisiko konfrontiert. Ablenkungen vermeiden – aber wie? 1. Hände weg vom Handy Schützen Sie sich selbst und schalten Sie Ihr Mobiltelefon am besten aus oder auf stumm – und verstauen Sie es gut. Auch Gespräche über die Freisprecheinrichtung können ablenken, vor allem wenn es sich um Diskussionen oder Streitgespräche handelt. 2. Unterhaltung(en) ja, aber in Maßen Gespräche mit Ihren Mitfahrern sollten Sie auf ein ruhiges Niveau reduzieren und in komplizierten Fahrsituationen gänzlich unterbrechen. Für kleine Mitfahrer ist ein Spielzeug gegen Langeweile von Vorteil. Falls Sie auf Musik nicht verzichten wollen, achten Sie bitte darauf, dass Ihr Abspielgerät mit bestehender Playlist schon vor dem Losfahren einsatzbereit ist oder der richtige Radiosender läuft. Keinesfalls sollten Sie auf der Fahrt beginnen, Ihre neue Lieblings-CD einzulegen. Denken Sie bitte bei Ihrem Unterhaltungsprogramm daran, dass der Lautstärkepegel im Auto die Verkehrsgeräusche nicht übertönt. 66 Way of Life

3. Assistenzsysteme richtig nutzen Navigations- und Assistenzsysteme können bei korrekter Verwendung wertvolle Helfer sein, entbinden den Fahrer jedoch nicht von seiner Verantwortung. Programmieren Sie daher das Navi bitte vor dem Losfahren. Eine Ansage der geplanten Route beugt wiederum einem Blindflug vor, weil Sie nicht ständig auf den Screen blicken müssen. 4. Vorbereitung ist alles Vor allem bei einem Neuwagen oder nicht vertrauten Fahrzeug ist es sehr wichtig, sich vor Abfahrt mit den jeweiligen Funktionen vertraut zu machen. Stellen Sie bitte auch die Spiegel richtig ein, bevor es losgeht. Bei längeren Fahrten sollten Verpflegungspausen eingeplant werden, damit Sie nicht in Versuchung kommen, hinter dem Steuer zu essen oder zu trinken. Außerdem belebt die frische Luft und macht Sie wieder munter. 5. Styling vor oder nach der Fahrt Auch wenn Sie sich in Ihrem Wagen recht heimelig fühlen: Für die tägliche Schminkroutine ist er einfach nicht der richtige Ort. Erledigen Sie Ihr Styling unbedingt vor Abfahrt oder nach Ankunft. Way of Life 67

Prospekte