Aufrufe
vor 5 Jahren

Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017

  • Text
  • Motorrad
  • Jimny
  • Vitara
  • Life
  • Cross
  • Cup
  • Suzuki
  • Ignis
  • Auto
  • Allgrip
  • Austria
  • Swift
  • Baleno
  • Rennen
  • Welt
Das Suzuki Family Magazin für Lifestyle und Mobilität.

RATGEBER: FIT FÜR DEN

RATGEBER: FIT FÜR DEN FRÜHLING CIAO WINTER – SERVUS FRÜHLING! Frühlingszeit ist Motorradzeit. Pünktlich zu Frühjahrsbeginn, wenn die Wiesen grüner und die Röcke kürzer werden, schwingen sich auch die Biker wieder auf ihre Maschinen. Doch Vorsicht – bevor Sie nach dem langen Winterschlaf Gas geben, sollten Sie Ihr Motorrad genau unter die Lupe nehmen. Die dreieinhalb „Bs“ sind dabei besonders wichtig: Bremsen, Bereifung, Beleuchtung und Prüfung. B WIE BREMSEN Das Motorrad steht und fällt mit den Bremsen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Damit Sie im Notfall alle Sicherheitsreserven auf Ihrer Seite haben, muss die Bremsanlage zu 100 Prozent leistungsbereit sein. Zunächst sollten alle Leitungen und Schläuche auf Risse, Dellen oder Scheuerstellen untersucht werden. Danach folgt die Überprüfung der Bremsflüssigkeit: Stimmt der Stand im Ausgleichsbehälter? Das Alter spielt ebenfalls eine Rolle, denn um gefährliche Blasen im Bremssystem zu vermeiden, sollten Sie die Flüssigkeit alle zwei Jahre austauschen. Auch die Bremsbeläge sind durchschnittlich alle drei Saisonen zu erneuern. Wichtig: Öl- oder Fettreste von der letzten Winterpflege haben auf den Bremsscheiben und -belägen nichts verloren und müssen mit einem Tuch entfernt werden. 56 Way of Life

RATGEBER: FIT FÜR DEN FRÜHLING B WIE BEREIFUNG Ein Motorradreifen ist ein echtes Hightech-Produkt. Doch seine unglaublichen Fähigkeiten kann das „schwarze Gold“ nur beweisen, wenn die Profiltiefe stimmt. Weniger als 1,6 Milli meter dürfen es auf keinen Fall sein. Aber auch Schnitte in den Flanken oder gar fehlende Profilstücke sind ein deutliches Anzeichen dafür, dass der Reifen erneuert werden sollte. Ob alt oder neu – nur mit dem richtigen Luftdruck ist der Reifen in Topform. Die Idealwerte für Ihren Vorder- bzw. Hinterreifen finden Sie in der Bedienungsanleitung. Wenn Sie nicht mehr die Originalreifen fahren, fragen Sie im Zweifelsfall lieber beim Hersteller nach. B WIE BELEUCHTUNG Ohne Licht keine Sicht – diese alte Weisheit gilt auch fürs Motorrad. Vor jeder Fahrt, aber auf jeden Fall nach dem langen Winterschlaf müssen alle Leuchten auf ihre korrekte Funktion untersucht werden: Vergessen Sie neben dem Fern- und Abblendlicht auch die Blinker, die Bremsleuchte und die Kennzeichenbeleuchtung nicht! Einen weiteren Sicherheitsaspekt stellen die Gehäuse der Leuchten dar. Sind Sprünge in der Abdeckung, ist das Glas blind, zerkratzt oder gesprungen? Und sind alle elektrischen Anschlüsse frei von Korrosion? P WIE PRÜFUNG Darüber hinaus lohnt es sich, die Befestigungen der Stoßdämpfer und Federn, die Aufhängung des Motorblocks und der Räder zu checken. Prüfen Sie auch, ob die Kette gut gespannt und gefettet ist. Außerdem: Stimmt der Motorölstand? Ist die Lenkung frei und leichtgängig? Und ist die Batterie vollgeladen? Way of Life 57

Prospekte