Aufrufe
vor 1 Jahr

Way of Life Herbst 2016 | Ausgabe 13

  • Text
  • Suzuki
  • Baleno
  • Austria
  • Auto
  • Jimny
  • Unbedingt
  • Vitara
  • Motorrad
  • Zeit
  • Fahrt
In dieser Ausgabe des Way of Life-Magazins stecken viele Abenteuer, die nur darauf warten, von Ihnen erkundet zu werden. Zum Beispiel haben wir den Suzuki BALENO auf Herz & Nieren getestet – lesen Sie selbst, wie er sich in seiner Challenge geschlagen hat.

ALT VS. NEU GENERATIONEN

ALT VS. NEU GENERATIONEN TREFFEN Ob jung oder alt, Hubraum-Riese oder schlanke Twin – die Zeitreise durch die jüngere Modellgeschichte zeigt: Die Motorräder von Suzuki waren stets echte Charakterköpfe, nach denen man sich selbst Jahrzehnte nach ihrer Vorstellung noch gerne umdreht. Und wenngleich Klassiker wie die DR Big oder erste SV 650 auf den Straßen und Offroad-Pisten der Welt immer seltener zu sehen sind, ist es doch ein gutes Gefühl zu wissen, dass ihr Erbe bei den Nachfolgerinnen in guten Händen liegt. Willkommen beim Familientreffen der etwas anderen Art! 54 Way of Life

ALT VS. NEU DR BIG VS. V-STROM Die Wurzeln der Suzuki DR Big 750 gehen zurück auf eine echte Wüstenkönigin: die DR 600, die 1984 als „größtes Einzylinder- Motorrad der Welt“ präsentiert wurde und in den Folgejahren als besonders robuste und verlässliche Reiseenduro sogar die legendäre Rallye Paris-Dakar aufmischte. Das auffälligste Merkmal der DR war der 589 ccm-Einzylinder-Viertaktmotor mit Nasssumpfschmierung und oben liegender Nockenwelle. Um die für Einzylindermotoren typischen Vibrationen zu unterdrücken, war das Aggregat mit zwei Ausgleichswellen ausgestattet. Als technisches Highlight galt die Doppelzündung: Zwei Zündkerzen und zwei Auspuffkrümmer sorgten in Verbindung mit der Vierventiltechnik für eine optimale Verbrennung und Abgasleitung. Die Gemischaufbereitung erfolgte über einen Mikuni-Flachschiebervergaser mit 33 Millimeter Bohrungsdurchmesser. Auf dieser technischen Basis baute auch die 1987 als Nachfolgerin der DR 600 vorgestellte DR Big 750 auf: Als hubraumstärkste Serienenduro ihrer Zeit verfügte der luft-/ölgekühlte Viertaktmotor über einen beeindruckenden Hubraum von 727 ccm. Eine Nennleistung von 50 PS und ein maximales Drehmoment von 55 Newtonmeter reichten für stramme 160 km/h. Neben ihrem Motor fiel die „Doktor Big“ genannte Suzuki vor allem durch ihren zweigeteilten 29-Liter-Tank und den charakteristischen „Entenschnabel“ auf. Die höchste Evolutionsstufe der DR-Reihe bildet die 1990 präsentierte DR Big 800 S: Der Hubraum wuchs abermals und erreichte nun sagenhafte 779 ccm. Auch die Statur der 800er war gewaltig: 86 cm Sitzhöhe und ein Leergewicht von 220 kg wollten beherrscht werden. Für Einsätze im schweren Gelände nur bedingt geeignet, wurde die DR Big 800 eine der beliebtesten Reiseenduros. Ihr extrem wartungsarmer Motor lief nicht selten 100.000 Kilometer bis zur ersten Revision. Die 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h machen „Doktor Big“ noch heute zum gesuchten Enduro-Klassiker. Als „Enkelin“ der DR Big repräsentiert heute die Suzuki V-Strom 1000 ABS das Segment der großvolumigen Reiseenduros. Wenngleich die Aufgabenstellung der beiden Motorräder vergleichbar ist, trennen sie konzeptionell Welten: Mit einem Leergewicht von 228 kg ist die V-Strom heute das leichteste Motorrad in ihrem Segment. Im Gegensatz zur Hubraum-Gigantomanie der einzylindrigen DR 800 S verzichteten die Macher der V-Strom bewusst auf eine Erhöhung auf 1.200 ccm. Stattdessen ortete man das optimale Verhältnis zwischen Drehmoment, Gewicht und Größe beim nun eingesetzten V2-Aggregat mit 1.037 ccm. Der V2 aus dem Vorgängermodell DL 1000 V- Strom wurde komplett überarbeitet: Die Zylinderbohrung wurde um zwei Millimeter vergrößert, das Kolbengewicht reduziert und die Zylinder wurden mit je zwei Zündkerzen ausgestattet. Die Leistung von 100 PS bei 8.000 Umdrehungen sowie die überragende Drehmomentkurve vor allem im unteren und mittleren Drehzahlbereich machen die V-Strom 1000 ABS einzigartig. Der Sprint von null auf 100 km/h ist nach vier Sekunden erledigt, der Topspeed liegt bei 205 km/h. Neben dem namensgebenden ABS-System sorgt eine dreistufige Traktionskontrolle serienmäßig für Sicherheit. Trotz der beeindruckenden Leistungsdaten entspricht das Handling eher einem Motorrad der 800er-Klasse. Way of Life 55

Prospekte

Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2018
Suzuki Way of Life Magazin - Herbst 2017
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017
Way of Life Herbst 2016 | Ausgabe 13
Way of Life Frühling 2016 | Ausgabe 12
Way of Life Herbst 2015 | Ausgabe 11
Way of Life Frühling 2015 | Ausgabe 10
Way of Life Herbst 2014 | Ausgabe 9
Way of Life Frühling 2014 | Ausgabe 8
CELERIO Modellprospekt
IGNIS Modellprospekt
SWIFT Modellprospekt
SWIFT Sport Modellprospekt
BALENO Modellprospekt
SX4 S-CROSS Modellprospekt
JIMNY Modellprospekt
VITARA Modellprospekt
CELERIO Preise, Ausstattung und technische Daten
IGNIS Preise, Ausstattung und technische Daten
SWIFT Preise, Ausstattung und technische Daten
SWIFT Sport Preise, Ausstattung und technische Daten
BALENO Preise, Ausstattung und technische Daten
BALENO Shadowline Preis-, Ausstattung und technische Daten
SX4 S-CROSS Preise, Ausstattung und technische Daten
JIMNY Preise, Ausstattung und technische Daten
VITARA Preise, Ausstattung und technische Daten
VITARA JACQUES LEMANS Preise, Ausstattung und technische Daten
CELERIO Zubehörprospekt
IGNIS Zubehörprospekt
SWIFT & SWIFT Sport Zubehörprospekt
BALENO Zubehörprospekt
SX4 S-CROSS Zubehörprospekt
JIMNY Zubehörprospekt
VITARA Zubehörprospekt
Suzuki Collection 2018
Suzuki Motorsport Collection
SWIFT Zubehörprospekt
SWIFT und SWIFT SPORT Zubehörprospekt
GRAND VITARA Zubehörprospekt
Suzuki Grand Vitara Zubehörprospekt
GRAND VITARA Zubehörprospekt
WAGONR+ Zubehörprospekt